Eine wichtige Stellungnahme

Stellungnahme anlässlich des antisemitischen Vorfalls auf dem Haus der Burschenschaft Normannia am 29.08.2020

Heidelberg, den 05. Oktober 2020. Wir, die Mitglieder der unterzeichnenden Aktivitates verschiedener Heidelberger Verbindungen, verurteilen die antisemitischen Vorfälle auf dem Haus der Burschenschaft Normannia auf das Schärfste.

Diese und die weiteren, in Bezug auf die Normannia bekannt gewordenen Vorfälle extremistischer Gewalt und Gesinnung sind unerträglich. Antisemitismus, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung haben keinen Platz bei uns.

Für uns gilt: Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Menschenrechte, die Menschenwürde, und der allgemeine Anstand im zwischenmenschlichen Miteinander sind Werte und Prinzipien, mit denen wir uns uneingeschränkt identifizieren, die wir leben und verteidigen. Wir stehen in Wort und Tat für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung ein und laden alle Verbindungsstudentinnen und -Studenten, die unsere Werte teilen ein, sich unserer Stellungnahme anzuschließen.

Eine Gruppierung, die ein Fehlverhalten wie die Normannia an den Tag legt, hat, in unserem Verständnis von Verbindungsstudententum, keinen Platz.
Unser Mitgefühl und unsere Verbundenheit gelten den Opfern dieser Vorfälle.